Nachhaltiges München – unsere besten Tipps und Adressen

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt die Gesellschaft und auch uns immer mehr: Was essen wir? Wo kommen die Produkte her? Wie läuft die Produktion ab? Diese Fragen stellen wir uns aber nicht mehr nur bei Lebensmitteln. Das Gleiche gilt für Kosmetik, Kleidung oder auch nachhaltige Energie zu Hause oder unterwegs. In diesem Zusammenhang haben wir für ein Wochenende den neuen BMW i3 getestet und stellen euch heute unsere liebsten Adressen für einen Tag Nachhaltiges München vor.

Ohne – der verpackungsfreie Supermarkt

Die Eröffnung von Ohne wurde groß gefeiert und ganz München war gespannt auf den ersten verpackungsfreien Supermarkt der Stadt. Auch wir waren am Eröffnungstag vor Ort und haben unsere Eindrücke in diesem Artikel festgehalten. Mittlerweile ist Ohne ein fester Bestandteil der Maxvorstadt und wir haben dort schon das ein oder andere Mal eingekauft. Wer nur wenig Zeit hat, kann sich bei Ohne auch einfach ein Stück Kuchen mitnehmen oder zwischendurch einen leckeren Kaffee trinken.

Ohne_Supermarkt

Cremebar

Wir lieben Naturkosmetik! Die Cremebar mit einem wunderschönen Laden in der Hohenzollernstraße ist hierfür genau der richtige Anlaufpunkt. Seifen, Shampoos und verschiedene Öle (mein Geheimtipp ist das Nachtkerzenöl) aus natürlichen Produkten sind die Philosophie der Cremebar. Zusätzlich zum Laden gibt es im zugehörigen Kosmetikstudio in der Kaiserstraße verschiedene Behandlungen wie Facials oder Massagen.

Nachhaltiges München

Kurzzug

Das wohl münchnerischste Label der Stadt wird betrieben von Jörg Schleburg und Wolfgang Bischoff. Bereits im April 2016 haben wir über die Crowdfunding Kampagne der beiden berichtet. Das Motto von Kurzzug ist es, aus dem alten Leder von Münchner U-Bahn-Sitzen Taschen herzustellen. Ob Laptoptasche oder großer Shopper – die Taschen sind super stylisch und verkörpern ein Stück Münchner Geschichte.

Nachhaltiges München

Deargoods

Einer unserer Lieblingsläden der Stadt. Mittlerweile gibt es sogar drei Filialen von Deargoods in München sowie einen in Berlin. Bald soll ein weiterer Laden in Augsburg folgen. Das Motto von Deargoods is animal-, human und ecofriendly. Materialien wie Leder sind tabu – alle Produkte sind vegan. Neben ausgesuchten Modelabels gibt es eine Auswahl an Schmucklabels sowie Kerzen und Kosmetikprodukte.

Deargoods

Urban Gardening

München ist grün! Dazu tragen viele kleine Initiativen bei, die Urban Gardening Projekte umsetzen. Eines davon ist der Giesinger Grünspitz. Mit einem Gemeinschaftsgarten, Sitzgelegenheiten aus recyceltem Material, Kulturevents und Installationen lokaler KünstlerInnen, ist der Giesinger Grünspitz zu einem neuen sozialen Begegnungsraum für die Giesinger geworden.

Nachhaltiges München

Der BMW i3

Von Station zu Station sind wir mit dem neuen BMWi3 gefahren, der ein super Stadtauto ist. Man bekommt mit ihm immer einen Parkplatz, das Auto ist aufgrund des Elektroantriebs sehr leise und umweltschonend und insgesamt hat der i3 eine Reichweite von bis zu 300 km. An vielen Ladestationen in der Stadt kann man das Auto problemlos aufladen. Wenn ihr euch das nächste Mal ein DriveNow nehmt, versucht doch mal den i3, denn so könnt ihr ganz schnell und einfach ein Gefühl dafür bekommen, wie toll ein Elektroauto sein kann.

Nachhaltiges München

Habt ihr noch Adressen und Tipps zum Thema Nachhaltiges München? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Vielen Dank an BMW für die Bereitstellung des BMWi3 für das Wochenende!

Alle Bilder stammen von Florian Bier, Freelance Art Director, www.zweiff.de. Danke, dass du uns den Tag über begleitet hast!