Der Münchner Kindl Taler

Münchner Kindl Taler

Ein kleiner, süßer Snack zum Cappuccino? Ja unbedingt! Und ganz besonders wenn der leckere Keks bzw. Taler aus München kommt. Mit seinem Münchner Kindl Taler hat sich Thomas Pflaume einen süßen Traum erfüllt.

Der Münchner Kindl Taler

Nur beste Zutaten werden für die Herstellung der süßen taler verwendet: Ursprüngliches Dinkelmehl von den Feldern direkt vor den Toren der Stadt, Milch von Kühen, die ihr Leben auf den saftigen bayerischen Wiesen genießen dürfen und Eier von Hühnern, die ihren Tag im Freien an der frischen Luft verbringen. Neben der Bio-Qualität der Produkte trägt auch der hohe Haselnuss-Anteil zu seinem leckeren Geschmack bei. Zudem wird bei der Herstellung auf jegliche Konservierungsstoffe und künstliche Aromen verzichtet und im Zeichen der Nachhaltigkeit CO2-neutral produziert.

Teile dein Glück!

Die Haselnuss-Taler sind zum Teilen da: In der Mitte jedes Talers befindet sich eine Bruchkerbe, die es ganz einfach macht, den Taler fair zu teilen und mit den Liebsten gemeinsam zu genießen. Der Gedanke des Teilens ist für Gründer Thomas ganz besonders wichtig – ich finde es wunderbar, wenn das auf so eine süße Art auch wieder mehr ins Bewusstsein der Menschen gerückt wird.

Denn wenn Glück geteilt wird, vermehrt es sich und kommt zu einem selbst zurück.

Wo bekommt man den Münchner Kindl Taler?

Für die Weihnachtszeit gibt es von Thomas auch Lebkuchen in verschiedenen Ausführungen zu kaufen: Pralinen-Lebkuchen, die es ebenfalls zum Teilen gibt. Bis Mitte Januar findet ihr die Lebkuchen im Sarcletti nahe des Rotkreuzplatzes und könnt euch durchprobieren und Geschenke für Eure Liebsten kaufen.

Auf der Website bekommt ihr die Produkte natürlich auch, ebenso wie in vielen kleinen Läden über die Stadt verteilt, wie zum Beispiel im “Mein Platzl Alpenland”, in der “Götterspeise”, im “Servus Heimat” oder auch bei “Samstagskinder” in Dachau.

Für mich ist der Münchner Kindl Taler das perfekte Geschenk oder Mitbringsel, sei es für die Nachbarin, die beste Freundin oder die Eltern. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Münchner Kindl Taler bald in keiner Münchner Kaffeerunde mehr fehlen wird.

Transparenz

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung.
Mir wurden einige Muster kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine redaktionelle Meinung bleibt davon unbeeinflusst.